Yahoos stehen im Viertelfinale

Baseball-Pokal: 11:6-Sieg

Durch einen 11:6-Erfolg über die Hannover Regents gewannen die Wolfsburger Yahoos am Sonntag das Niedersächsische
Pokalfinale im Baseball. Sie haben sich damit für das Viertelfinale des Deutschen Pokals qualifiziert, im dem nur die jeweiligen Landespokalsieger vertreten sind.

Dabei sah es nach den ersten vier Innings gegen die in der Meisterschaft drei Klassen tiefer spielenden Gäste schon nach einer bösen Überraschung aus, denn die ohne Respekt vorm Gegner auftretenden Regents führten mit 5:0.

Zwei Din-A4 Seiten umfaßte die Mängelliste, die Interimscoach Andres Yedi Gilmo zu diesem Zeitpunkt bereits notiert hatte. Nach einer „kollektiv schlechten Leistung“, wie TSV-Manager Thomas Huhnholz es formulierte, steigerte sich die gesamte Mannschaft dann aber deutlich, so daß der Sieg am Ende doch noch überzeugend herausgespielt wurde.

Unmut erregte bei den Gastgebern allerdings Schiedsrichter Karsten Lentge aus Göttingen, der nach Meinung der Wolfsburger nicht nur gegen die Gastgeber pfiff, sondern auch noch andere unverständliche Entscheidungen traf. „Der hat unseren Spielern sogar verboten, sich warm zu machen, unglaublich so etwas“, erregte sich Manager Huhnholz.