Yahoos: Neuer US-Boy

Sie rüsten weiter mächtig auf. Baseball-Bundesligist Wolfsburg Yahoos verpflichtete elf Tage vorm Saison-Start US-Boy Matt Pound als Ersatz für Catcher Brett Holmberg, der den Yahoos trotz unterschriebenen Vertrags abgesagt hatte.

„Pound ist eine große Verstärkung für uns“, erklärte Yahoos-Spielertrainer Scott Hall. Der Amerikaner, der auch das Interesse des Mayor-League-Klubs Cleveland Indians geweckt hatte, dort dann aber doch keinen Vertrag erhielt, spielte zuletzt als Profi in der Dominikanischen Republik.

„Ein Allrounder“, beschreibt Hall Pounds Qualitäten, der nicht nur Catcher ist sondern auch „hart und weit schlagen kann“, wie Hall weiß.

Offen ist weiter, ob sich National-Pitcher Frank Stattler den Yahoos anschließt. „Möglicherweise entscheidet sich Frank erst, wenn die Saison schon läuft. Aber er ist jederzeit willkommen“, meint der Yahoos- Spielertrainer. Aber auch falls Stattler nicht kommt, sind die Yahoos ein ernst zu nehmender Titelkandidat. Hall: „Wir haben in zwei Testspielen gegen die Lokstedt Stealers 33 Hits gehabt. Unsere Offense ist sehr gut.“