Yahoos mit Doppelniederlage in die Pause

BASEBALL / Bundesliga: Wolfsburg verliert erwartungsgemäß in Bonn – mit 6:13 und 7:18

Jetzt ist erst einmal Pause. Mit der einkalkulierten Doppelniederlage (6:13 und 7:18) bei Spitzenreiter Bonn Capitals verabschiedete sich Baseball-Bundesligist Wolfsburg Yahoos am Samstag in die Sommerferien der Liga. Für das kleine Aufgebot der Gäste war nicht mehr drin. Schmerzhaft allerdings die Niederlage im zweiten Spiel. Das war gemäß Ten-Run-Rule (zehn Punkte Vorsprung) nach fünf Innings vorüber.

Mit diesem schnellen Ende hatten heide Teams anfangs gar nicht gerechnet. Nach dem ersten Inning stand es nämlich 7:5 für die Gastgeber. „Bloß“, so ärgerte sich ein enttäuschter Wolfsburger Spielertrainer Jason Matthew Doll ein wenig, „haben wir danach auf einmal nicht mehr gepunktet.“ Ein bißchen knapper hätt’s sein können, dann hätten die Yahoos mit der Niederlage besser leben können. Doll: „Bonn ist ausgeglichen besetzt, unheimlich stark am Schlagmal. Dort zu gewinnen, wäre auch in voller Besetzung schwer geworden.“

Als Fänger probierten sich für die verletzten Oliver Madsack und Michael Dörsam der frühere Stamm-Fänger Sascha Stäritz und US-Boy Dustin Carlson. „Sie haben ihre Sache gut gemacht“, lobt Doll. Und der freut sich jetzt, genau wie Europa-Neuling Dustin Carlson, ganz besonders auf die Ferien. Zeit, um zu reisen, Zeit, um Deutschland kennenzulemen. Und mehr. Doll: „Wir werden auch mal nach Österreich fahren.“