US-Boy Dustin Carlson: Als Werfer eine echte Nummer 1

BASEBALL / Bundesliga: Yahoos-Spielertrainer Jason Matthew Doll nach den Spielen gegen Paderborn optimistisch

Die Rückennummer allein verpflichtet schon. Die Nummer 1 trägt Dustin Carlson bei Baseball-Bundesligist Wolfsburg Yahoos. Am Samstag gab der US-Boy sein Debüt im Double-Header gegen Paderborn. Und bewies vor guter Kulisse am Freibad West, daß er diese Nummer tragen kann.

Yahoos-Catcher Michael Dörsam beeindruckt: „Dustin wirft ungeheuer hart.“ Ob er damit seinen eigenen Catcher nicht auch einmal überlisten kann? Dörsam: Nein, nein. Er wirft auch ungeheuer genau.“ Ganz klar: Mit dieser Verpflichtung haben sich die Wolfsburg Yahoos auf der Werferposition verbessert.

Doch Yahoos-Spielertrainer Jason Matthew Doll war trotz zweier Niederlagen eines wichtiger: „Wir haben uns gegenüber dem Saisonbeginn insgesamt verbessert, treffen endlich mehr Bälle. Jetzt können wir gegen jeden Gegner bestehen. Im Hinblick auf die nächsten Wochen hat uns der Vergleich mit Paderborn viel gebracht.“ Die allgemeine Verbesserung – wichtig. Denn ausländische Pitcher dürfen nur drei Innings pro Partie auf die Schlüsselposition Werferhügel. Carlson hatte sein Premierentag trotz der Niederlagen gefallen. „Gutes Niveau, hat Spaß gemacht.“