Trotz der 7:17-Niederlage wankte der große Favorit

Vor dem Spiel gab’s erstmal Blindenbinden

Über 250 Zuschauer hatten nach vielen Wochen Magerkost der Wolfsburg Yahoos in der 2. Baseball-Bundesliga, am vergangenen Sonntag endlich wieder allen Grund zum jubeln.

Trotz der 7:17-Niederlage wankte der große FavoritZwar unterlagen die TSVer gegen die Krefeld Crows mit 7:17, aber das, was sie den Zuschauern boten, konnte sich allemal sehen lassen. Vor dem Spiel bekamen die Yahoos von ihren „Fans“ Blindenbinden überreicht, als „Anerkennung“ für die Leistungen in den vergangenen Spielen. Der große Favorit Krefeld geriet auf dem Baseballplatz an der IGS ins Wanken. Erstaunlich, was die Yahoos am Schlagmal und im Feld boten. Für diese Klasse-Leistung gab es von gutaufgelegten Zuschauern nach dem Spiel auch reichlich Applaus. Mit dieser Leistung kann am kommenden Sonntag, um 14 Uhr im Heimspiel gegen die Hannover Regents auch endlich einmal wieder ein Sieg erreicht werden. Am Sonnabend sind aber ersteinmal die Yahoos ’n‘ Sons dran – in Hondelage bestreiten sie ab 13 Uhr gleich zwei Punktspiele.