Tragisches Saisonende für Bogies Farmteam

Spitzenspiel in der Baseball-Landesliga Süd

Die Baseballsaison 1990 nahm jetzt ein ganz tragisches Ende für das Bogies Farmteam. Im letzten und alles entscheidenden Spiel der Saison verloren die Bogies das Spitzenendspiel der Landesliga Süd bei den Goslar Golden Eagles, in drei Stunden, denkbar knapp mit 6:8. Das wirklich bittere daran ist, daß das Farmteam gänzlich leer aus der Saison geht, denn sie schlossen das erste Punktspieljahr mit dem undankbaren dritten Platz ab.

Nie zuvor in der Saison war das Bogies Farmteam auf diesem Rang, seit Beginn der Runde im April war man Tabellenführer oder zweiter, man belegte also die ganze Saison über einen Aufstiegsplatz und ausgerechnet am letzten Spieltag wurde das Team von dem Meisterschaftsthron gestoßen.

Da ist es nur allzu verständlich, daß man nach Spielende auch feuchte Augen sah bei den Boogies, die sich zwar sehr schwer taten, aber nie unterlegen waren. Sechzig „Freunde und Freundinen“ begleiteten das Farmteam und sorgten für eine sagenhafte Unterstützung, aber auch die Zuschauer konnten im ersten Inning den 0:2 Rückstand nicht verhindern. Da das Schlagen an diesem Tage nicht die Stärke der Bogies sein sollte, fiel im zweiten Durchgang auf. Wieder erzielte man keinen Run (Punkt). Goslar hingegen machte einen Punkt und so führten die Golden Eagles mit 3:0.

Als die Gäste aus Wolfsburg dann auch den dritten Durchgang verloren, wurde die Situation immer bedenklicher. Zwar gab man dieses Inning nur mit 2:1 ab, aber insgesamt war dies schon die 5:1-Führung für die Gastgeber. Vier Runs Rückstand aufzuholen sollte für ein Team, das die mit Abstand meisten Runs der Landesliga erzielte kein Problem sein, das sollte man zumindest annehmen. Aber im Gegenteil, fast aussichtslos war die Lage nach dem vierten Inning. 3:0 gewannen dies die Harzer, die nun mit 8:1 führten.

Dann, im fünften Inning peitschten die grandios aufgelegten Zuschauer das Bogies Farmteam nach vorn und das sollte Früchte tragen, denn die „Hühner“ gewannen diesen Abschnitt mit 4:0, was den Rückstand auf 5:8 schrumpfen ließ. Als der sechste Durchgang auch mit 1:0 gewonnen wurde, schnupperten alle Wolfsburger wieder Morgenluft. Man war so nah dran und nun sollte es auch gepackt werden. Jetzt im siebten und letzten Inning mußte entschieden werden, wer in der Saison 1991 in der neugeschaffenen Verbandsliga spielt. Doch diese Frage wurde sehr schnell beantwortet, denn das Bogies Farmteam erzielte keinen Run und verlor damit 6:8. Die Aufsteiger kommen nun aus Göttingen und Goslar. Den Wolfsburgern fehlten nur drei lächerliche Runs. Trotz allem, man muß schon stolz auf das Bogies Farmteam sein: In der ersten Saison die Tabelle ständig anführen, das will erstmal nachgemacht werden. Und außerdem hat man es geschafft, den Baseballsport in Wolfsburg ein wenig populär zu machen, hatte man doch soviel Zuschauer angelockt wie kein zweiter und das man 60 Anhänger zu einem Auswärtsspiel mitbringt ist auch außergewöhnlich. Kurzum, das Bogies Farmteam kann mit dem Erreichten hochzufrieden sein, wenn auch der Saisonabschluss tragisch war.