Glücksgriff als Nobs-Ersatz

Baseball: Yahoos empfingen neuen US-Boy Jason Akina

Noch ein wenig verschlafen trat gestern der Neuzugang Jason Akina seinen neuen Job beim Baseball Bundesligisten TSV Wolfsburg Yahoos an. Der aus Las Vegas stammende US-Boy ließ es sich nicht nehmen, gleich nach seiner Ankunft in Wolfsburg mit seiner neuen Mannschaft das Training aufzunehmen.

Jason Akina spielt künftig für die Yahoos. Foto: Helge LandmannDer Amerikaner hat schon in seinem Heimatland in hochklassigen Teams gespielt. Auf dem renommierten College in Oakland/Kalifomien empfahl er sich für die Profiteams der Major League. Nach seinem Abschluss nahmen ihn die Chicago White Sox unter Vertrag, die ihn in einer Nachwuchs-Liga einsetzten und ihn auf große Aufgaben in den Majors vorbereiteten. Doch zum Einsatz in der Profimannschaft kam es nie, denn eine Schulterverletzung verhinderte seine optimale Leistungfähigkeit. Nach seinem einjährigen Ausflug ins Profigeschäft entschloss sich Akina, in Deutschland seiner Passion nachzugehen. In der vergangenen Saison verschlug es ihn zu den Regenburg Legionären, die er mit seinen sechs Homeruns aus nur 18 Partien bis ins Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft schlug.

Doch ein weiters Jahr wollte der US-Boy nicht mehr bei den Legionären verbringen. „Die Atmosphäre im Team hat nicht gestimmt. Außerdem war ich mit dem Verhalten des Managers mir gegenüber nicht zufrieden. Deshalb suchte ich nach einem neuen Betätigungsfeld im Norden, weil dort die wirklich starken Teams spielen“, erklärt Akina.

Yahoos-Manager Thomas Huhnholz griff sofort zu, als sich der Ex-Regensburger bei ihm meldete. Huhnholz: „Das war ein echter Glücksgriff für uns, denn er wird Gorden Nobs ersetzen.“ Auch Headcoach Steve Oleschuk ist von Akina begeistert: „Er war der siebtbeste Schlagmann in, der Bundesliga Süd. Er wird uns sehr dabei helfen, unser gestecktes Ziel zu erreichen. Mit ihm werden wir bestimmt die Play-offs erreichen.“ Am Sonnabend wird Akina gleich ins Geschehen gegen den Deutschen Vizemeister Bonn Capitals eingreifen. „Ich freue mich schon auf meine Aufgabe in Wolfsburg. Ich werde mein Bestes geben“, stellt Akina in Aussicht.