Gastgeber, Favorit und Titelverteidiger

BASEBALL / Pokal: Die Yahoos erwarten morgen (15 Uhr) bei freiem Eintritt Lüneburg

„Es könnte aufhören zu regnen!“ Die einzige Sorge, die sich die Yahoos machen müssen, ist die, daß das Pokalfinale ausfällt. Und das wäre schade. Schließlich sind die Baseballer des TSV Wolfsburg Gastgeber am Samstag, 15 Uhr, auf ihrer Anlage am Freibad West. Und nicht nur das: Die Yahoos haben sich erneut für das Finale qualifiziert – und damit die Chance, den Titel zu verteidigen. In Bestbesetzung ist das gegen Regionalliga-Absteiger Lüneburg Woodlarks eine Pflichtaufgabe. Der Eintritt ist frei.

RAN AN DEN POTT: Die Yahoos (r.) sind am Samstag (15 Uhr) Gastgeber des Pokalfinales. Als Titelverteidiger erwarten sie die Lüneburg Woodlarks. Foto: BrendelDas Präsidium des Niedersächsischen Baseball- und Softballverbandes (NBSV) hat es nicht weit, den Pokal an den Sieger zu überreichen. Es ist komplett vor Ort – und sogar beim Spiel im Einsatz: Thomas Huhnholz als Präsident ist seines Zeichens Manager der Yahoos. Der Verbandsvize und sein Schriftführer bilden das Unparteiischen-Gespann. Keine Frage, daß Huhnholz den Pokal danach gleich wieder mitnehmen möchte. Schlagen können sich die Yahoos, die bis auf Sascha Stäritz (USA) alle Mann an Bord melden, nur selbst.

Mit einem Auge sind die Wolfsburger schon eine Woche weiter – da starten sie als amtierender Pokalsieger 1997 bei der Endrunde um den Deutschen Pokal in Paderborn, messen sich mit dem Deutschen Meister Mannheim Tornados. Die Vorzeichen sind dann ganz andere als morgen. Thomas Huhnholz: „Gegen den Meister sind wir krasser Außenseiter.“