Einseitiges Derby, Roehl denkt an Comeback

BASEBALL / Niedersächsischer Pokal: Bundesligist Wolfsburg Yahoos besiegt die Fallersleben Twisters mit 17:2

Das war die erwartet klare Sache: Beim Wolfsburger Derby in der ersten Runde des niedersächsischen Baseball Pokals setzte sich Bundesligist Yahoos gegen den Fünftligisten Fallersleben Twisters mit 17:2 durch. Brillant war das Duell, weil einige Twisters Spieler einst die Yahoos im Streit verlassen hatten, spannend wurde es aber nie.

NICHTS ZU MACHEN: Björn Linke (l.) und die Fallersleben Twisters unterlagen in der ersten Pokalrunde den Wolfsburg Yahoos mit 2:17. Foto: PhotowerkInteressant: Für die beiden Fallersleber Runs sorgte ausgerechnet Thomas Scharke, Neffe des Yahoos-Managers Thomas Huhnholz. „Er hat sich selbst ein Geschenk gemacht“, schmunzelte Huhnholz, „er ist gerade zum vierten mal Vater geworden.“ Mehr als die beiden Punkte ließen die Yahoos, die auf die US-Boys Jason Doll und Dustin Carlson verzichteten, nicht zu. Im nächsten Punktspiel am Pfingstmontag gegen Straußberg wird moglicherweise ein Ex-Yahoo wieder dabei sein. Mike Roehl, 1996 als Catcher im Team, ist gerade zum Urlaub in Wolfsburg – und greift vielleicht wieder zum Handschuh. Huhnholz: „Wir überlegen, ob wir ihm einen Paß besorgen – denn einen Catcher können wir brauchen.“