Brix fliegt heim, Doll möchte wiederkommen

BASEBALL / Bundesliga: Yahoos heute mit letztem Aufgebot zum letzten Punktspiel in Ratingen

Finale fur die Wolfsburg Yahoos. Zum letzten Punktspiel Doubleheader reist der Baseball- Bundesligist heute zu den Ratingen Goosenecks.

„Nur gut, daß es um nichts mehr geht“, meint Manager Thomas Huhnholz. Denn mit Thosten Wöhner, Frank Geffers und Martin Stein fehlen drei Pitcher. Der inzwischen zum Top-Ersatz aufgestiegene Gordon Nobs, Andre Scholz und Stefan Peter sollen sich als Pitcher versuchen, mit Sascha Stäritz und Martin Funke fallen weitere Akteure aus.

Die sind allerdings bis auf Stäritz (USA) und Kenn Bau Brix, der morgen heim nach Dänemark fliegt, am 12. September wieder da. Denn dann geht die Saison noch weiter, steht in Hevensen das Pokal-Halbfinale auf dem Plan. Und das wollen die Yahoos gern gewinnen. Schon deshalb, weil sie im Falle eines Sieges im Finale am 3. Oktober Heimrecht haben.

Noch dabei ist dann der zweite Yahoos-Ausländer, Jason Matthew Doll. Der möchte übrigens liebend gern in der neuen Saison wiederkommen. Yahoos-Manager Huhnholz: „Wir sind nicht uninteressiert.“ Derweil traf gestern aus Virginia schon wieder die erste Bewerbung um einen Platz im Yahoos-Team für die neue Saison ein.

Den Klassenerhalt vorzeitig gesichert, das war schon gut. Erstaunlicheres leisten die Pitcher (Werfer) des Baseball-Bundesligiten TSV Wolfsburg Yahoos. Martin Stein und Thorsten Wöhner sind schon Nationalspieler. Jüngs schaute der Nationaltrainer beim Yahoos-Training zu – stellte fest: Mit Gordon Nobs hat noch einer einen ganz starken Arm. Die Yahoos als Schmiede für Nationalpitcher: Top!