Beide Spiele verloren – an der Spitze wird es eng

Bundesliga-Nachwuchs schlägt Flechtorf 25:11

Das war eine völlig neue Erfahrung für den Baseball-Zweitligisten TSV Wolfsburg Yahoos. Zwei Niederlagen setzte es für den bisher alleinigen Tabellenführer auf eigenem Platz gegen die ganz starken Hannover Regents. 3:14 und 1:11 lauteten die Ergebnisse gegen das Team aus der Landeshauptstadt.

„Wir haben verdient verloren“, resumiert Yahoos-Coach Tom Hobson, „aber ich habe gesagt, daß Hannover sehr, sehr stark ist.“ Doch so stark hätte wohl keiner der Yahoos und auch keiner der rund 100 Zuschauer, die trotz 35 Grad Hitze an die IGS kamen, die „Regents“ erwartet. Überlegen in der Defensive, überlegen in der Offensive – da ließen die Gäste den Wolfsburger nie den Hauch einer Chance. Zumal die Yahoos am vergangenen Sonntag gerade in der Defensive erschreckend schwach agierten. „In der Offensive hatten wir viele Hits, aber nie in entscheidenden Situationen“, bemängelt Hobson.

Hobson wechselte viel, aber die Formation, die Hannover knacken konnte wurde nicht gefunden: „Woran es lag, weiß ich nicht“, rätselt der Coach. Es sei alles nur halb so schlimm, und schon nächste Woche könne es wieder ganz anders aussehen. Eine Woche ist nun Zeit, über Wege nachzudenken, wie es denn schon am Sonntag in Essen, beim starken Aufsteiger „Goose-Necks“, anders laufen kann.

Nicht ganz ernst gemeint war sicherlich der Kommentar von Manager Thomas Huhnholz: „Wir haben natürlich verloren, um es an der Spitze nochmals spannend hergehen zu lassen.“ An der Spitze stehen nun mit jeweils zwölf Siegen, Bremen, Hannover und Wolfsburg – für Spannung ist also in den letzten verbleibenden acht Spielen gesorgt.

Bereits am Sonnabend reisen die Wolfsburg Yahoos nach Essen, um am Sonntag ausgeschlafen die Schmach gegen Hannover vergessen zu machen. Wer mitfahren möchte (übernachtet wird in der Jugendherberge), kann sich noch bei Thomas Huhnholz melden.

Der Nachwuchs des Zweitligisten, das Yahoos Farmteam, zeigte sich am vergangenen Wochenende von der allerfeinsten Seite.

In Flechtorf gab es bei den Hawks einen, zumindest für Flechtorf, überraschenden 25:11 Sieg der Yahoos. „Endlich hat das Team nicht nur schön gespielt, sondern zudem auch gewonnen“, freute sich Coach Klaus Ziemann, der dem jungen Team auch noch die beste Saisonleistung bescheinigte. „Konsequent wurde all das beherzigt, was das Team tun muß, um zu gewinnen – ich bin sehr stolz“, lobte Ziemann.